CONNY FRISCHAUF

CONNY FRISCHAUF
In ihrem Debütalbum „Die Drift“ gelingt es Frischauf experimentelle Soundstrukturen in den Mikrokosmos eines Pop-Songs zu einzubetten und daraus ein Album zu formen, das die klangliche Tiefe einer freien Musik besitzt und dennoch durch einen unwiderstehlichen Pop-Appeal auch auf einer sehr unmittelbaren Ebene funktioniert. „Es geht rauf, rauf, rauf“ – mit dieser alleinstehenden Zeile beginnt die Reise, innerhalb derer Conny Frischaufs Stimme als zentrales Medium fungiert, indem sie selbst zum Instrument wird; rhythmisch, schnalzend, im Zusammenspiel mit den elektronischen Drummachine-Grooves oder als Träger von Worten. Sprache als Laut, als sich verfremdendes Material, der assoziativen Gesamtwirkung folgend. Texte, die nicht nur erzählen, sondern zudem Perspektiven, Verortungen und Verwirrungen ermöglichen. Das umfangreiche Instrumentarium, das Frischauf verwendet, verleiht den Stücken einen Farbenreichtum, der sich bei aller Verspieltheit nie überlädt, sondern stets transparent und zugunsten eines jeden einzelnen Klanges arrangiert ist
 
Line up:
Conny Frischauf (synthesizer, sampler, percussions, vocals, flute, trumpet)
 
Foto: Anna Weisser
 

Reservierungsbedingungen

Beginnzeit Fr, 11.02.2022, 20:00
Veranstaltungsende Fr, 11.02.2022, 22:30
Online Reservierungsschluss Fr, 11.02.2022, 18:00

Partner & Sponsoren