Gastspiel: Lila und Fred
Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der COVID19-Verordnung nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügbar ist. Wir bitten deshalb um rechtzeitige, verbindliche Reservierung und um Mitnahme eines Mund/Nasen-Schutzes (Maske oder Visier) für den Eingangs-/Barbereich! Im Saal werden die Sitzplätze unter Berücksichtigung der Abstandsregeln von unseren Mitarbeiter*innen zugewiesen. Bei Fragen können Sie uns gerne unter 0660/2161966 kontaktieren.

Ab 19.11.2020
Lila und Fred (Uraufführung)
Von Cristin König
Gastspiel Theater WalTzwerk

Lila (16) und Fred (21), ein junges Paar voller Hoffnung und Lebensdurst, geraten durch wirtschaftliche Interessen des Großindustriellen Schneider in eine ausweglose Situation, die ihre moralischen Grundsätze und ihren radikalen Wunsch nach einem Leben fernab von ausbeuterischem Wirtschaften auf den Prüfstand stellt. (Rechte: Suhrkamp Verlag) 

Weitere Termine: 20., 21., 22., 26., 27., 28. & 29.11.2020, jeweils um 20h
 
Regie: Sarah Rebecca Kühl | Schauspiel: Johanna Hainz, Sonja Kreibich, Alexander Mitterer, Markus Achatz, Christopher Schulzer | Bühne: Sascha Mikel

Karten unter: 0676/5744833 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotocredits: Markus Achatz

Beginnzeit Do, 19.11.2020, 20:00
Veranstaltungsende Do, 19.11.2020, 21:20
Gastspiel: Lila und Fred
Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der COVID19-Verordnung nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügbar ist. Wir bitten deshalb um rechtzeitige, verbindliche Reservierung und um Mitnahme eines Mund/Nasen-Schutzes (Maske oder Visier) für den Eingangs-/Barbereich! Im Saal werden die Sitzplätze unter Berücksichtigung der Abstandsregeln von unseren Mitarbeiter*innen zugewiesen. Bei Fragen können Sie uns gerne unter 0660/2161966 kontaktieren.

Ab 19.11.2020
Lila und Fred (Uraufführung)
Von Cristin König
Gastspiel Theater WalTzwerk

Lila (16) und Fred (21), ein junges Paar voller Hoffnung und Lebensdurst, geraten durch wirtschaftliche Interessen des Großindustriellen Schneider in eine ausweglose Situation, die ihre moralischen Grundsätze und ihren radikalen Wunsch nach einem Leben fernab von ausbeuterischem Wirtschaften auf den Prüfstand stellt. (Rechte: Suhrkamp Verlag) 

Weitere Termine: 20., 21., 22., 26., 27., 28. & 29.11.2020, jeweils um 20h
 
Regie: Sarah Rebecca Kühl | Schauspiel: Johanna Hainz, Sonja Kreibich, Alexander Mitterer, Markus Achatz, Christopher Schulzer | Bühne: Sascha Mikel

Karten unter: 0676/5744833 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotocredits: Markus Achatz

Beginnzeit Fr, 20.11.2020, 20:00
Veranstaltungsende Fr, 20.11.2020, 21:20
Gastspiel: Lila und Fred
Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der COVID19-Verordnung nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügbar ist. Wir bitten deshalb um rechtzeitige, verbindliche Reservierung und um Mitnahme eines Mund/Nasen-Schutzes (Maske oder Visier) für den Eingangs-/Barbereich! Im Saal werden die Sitzplätze unter Berücksichtigung der Abstandsregeln von unseren Mitarbeiter*innen zugewiesen. Bei Fragen können Sie uns gerne unter 0660/2161966 kontaktieren.

Ab 19.11.2020
Lila und Fred (Uraufführung)
Von Cristin König
Gastspiel Theater WalTzwerk

Lila (16) und Fred (21), ein junges Paar voller Hoffnung und Lebensdurst, geraten durch wirtschaftliche Interessen des Großindustriellen Schneider in eine ausweglose Situation, die ihre moralischen Grundsätze und ihren radikalen Wunsch nach einem Leben fernab von ausbeuterischem Wirtschaften auf den Prüfstand stellt. (Rechte: Suhrkamp Verlag) 

Weitere Termine: 20., 21., 22., 26., 27., 28. & 29.11.2020, jeweils um 20h
 
Regie: Sarah Rebecca Kühl | Schauspiel: Johanna Hainz, Sonja Kreibich, Alexander Mitterer, Markus Achatz, Christopher Schulzer | Bühne: Sascha Mikel

Karten unter: 0676/5744833 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotocredits: Markus Achatz

Beginnzeit Sa, 21.11.2020, 20:00
Veranstaltungsende Sa, 21.11.2020, 21:20
Gastspiel: Lila und Fred
Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der COVID19-Verordnung nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügbar ist. Wir bitten deshalb um rechtzeitige, verbindliche Reservierung und um Mitnahme eines Mund/Nasen-Schutzes (Maske oder Visier) für den Eingangs-/Barbereich! Im Saal werden die Sitzplätze unter Berücksichtigung der Abstandsregeln von unseren Mitarbeiter*innen zugewiesen. Bei Fragen können Sie uns gerne unter 0660/2161966 kontaktieren.

Ab 19.11.2020
Lila und Fred (Uraufführung)
Von Cristin König
Gastspiel Theater WalTzwerk

Lila (16) und Fred (21), ein junges Paar voller Hoffnung und Lebensdurst, geraten durch wirtschaftliche Interessen des Großindustriellen Schneider in eine ausweglose Situation, die ihre moralischen Grundsätze und ihren radikalen Wunsch nach einem Leben fernab von ausbeuterischem Wirtschaften auf den Prüfstand stellt. (Rechte: Suhrkamp Verlag) 

Weitere Termine: 20., 21., 22., 26., 27., 28. & 29.11.2020, jeweils um 20h
 
Regie: Sarah Rebecca Kühl | Schauspiel: Johanna Hainz, Sonja Kreibich, Alexander Mitterer, Markus Achatz, Christopher Schulzer | Bühne: Sascha Mikel

Karten unter: 0676/5744833 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotocredits: Markus Achatz

Beginnzeit So, 22.11.2020, 20:00
Veranstaltungsende So, 22.11.2020, 21:20
Gastspiel: Lila und Fred
Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der COVID19-Verordnung nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügbar ist. Wir bitten deshalb um rechtzeitige, verbindliche Reservierung und um Mitnahme eines Mund/Nasen-Schutzes (Maske oder Visier) für den Eingangs-/Barbereich! Im Saal werden die Sitzplätze unter Berücksichtigung der Abstandsregeln von unseren Mitarbeiter*innen zugewiesen. Bei Fragen können Sie uns gerne unter 0660/2161966 kontaktieren.

Ab 19.11.2020
Lila und Fred (Uraufführung)
Von Cristin König
Gastspiel Theater WalTzwerk

Lila (16) und Fred (21), ein junges Paar voller Hoffnung und Lebensdurst, geraten durch wirtschaftliche Interessen des Großindustriellen Schneider in eine ausweglose Situation, die ihre moralischen Grundsätze und ihren radikalen Wunsch nach einem Leben fernab von ausbeuterischem Wirtschaften auf den Prüfstand stellt. (Rechte: Suhrkamp Verlag) 

Weitere Termine: 20., 21., 22., 26., 27., 28. & 29.11.2020, jeweils um 20h
 
Regie: Sarah Rebecca Kühl | Schauspiel: Johanna Hainz, Sonja Kreibich, Alexander Mitterer, Markus Achatz, Christopher Schulzer | Bühne: Sascha Mikel

Karten unter: 0676/5744833 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotocredits: Markus Achatz

Beginnzeit Do, 26.11.2020, 20:00
Veranstaltungsende Do, 26.11.2020, 21:20

Partner & Sponsoren